01 02
01 Logo VIGIL
Logo10
  01
01 ZUERST LESEN
   
01 GRUNDSATZFRAGEN
   
01 RELIGION
   
01 ZEICHEN DER ZEIT
01 ORGANISATIONEN
   
01 LINKS
01
01

Freimaurerei

2  
Die Freimaurerei ist das verbindende Glied von Hochfinanz, Politikern, Künstlern und vielen anderen einflußreichen Personen. Allgemein wird angenommen die Freimaurer wären ein kleiner Kreis von Leuten, die sich gemütlich zu einem Kaffee treffen, ab und zu ein kleines traditionelles Ritual veranstalten und recht verschwiegen sind. Auf die meisten Freimaurer wird das sicherlich zutreffen, nicht aber auf die kleine elitäre Spitze.

Allgemein wird geglaubt die Freimaurerei hätte sich aus den „Stone Masons“ (Handwerkergilden) gebildet. Der wahre Ursprung liegt aber weit aus länger zurück. Die führende Elite benutzte durch die ganze Geschichte hindurch Geheimgesellschaften, immer unter anderen Namen, die Spitze und die Ziele blieben aber die gleichen.

Die Geschichte der Freimaurerei beginnt schon rund 5000 v.Chr. in den Mysterienschulen von Sumer (Mesopotamien). Breitete sich zu den Mysterienschulen nach Griechenland, Ägypten und Babylon aus. Schließlich entwickelte sich daraus der Kabbalismus, die jüdische Geheimlehre. Daraus wurde der Gnostizismus, die schließlich bei den Tempelrittern endete. Diese wiederum gingen über zu den Rosenkreuzern und diese letztlich zu den Freimaurern.

 

Folgend ein paar wichtige Daten für die Entwicklung dieser Organisation, halten sie im Gedächtnis, dass über die Jahre immer die selben Familien die Führung der Logen inne hatten:

Babylonische und Ägyptische Mysterienschulen ca. 2300 bis 2000 BC

Kabbalistische Mysterienschulen ca. 100 BC

Gnostische Mysterienschulen ca. 50 bis 300

Vorislamische Hexerei und Alchemie ca. 200 bis 600

Der Assassinenkult ca. 1000

Die Tempelritter ca. 1118 bis 1307

Die Rosenkreuzer ca. 1500

Erste operierende Freimaurergilden ca. 1600

Mutter Loge in England (bis heute die führende Freimaurerloge) 1717

"Grand Orient" Loge in Frankreich 1773

Der Orden der bayrischen Illuminaten 1776

Fusion der Freimaurerlogen weltweit  ca. ab 1800

 

Eine neue Weltordnung soll entstehen
Das Ziel der Neuen Weltordnung ist die Schaffung einer oligarchischen Weltregierung mithilfe der Einführung einer Weltwährung, einer Weltarmee und einer mit Mikrochip versehenen Bevölkerung.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist die Annahme die Freimaurerei wäre keine Religion. Erst in den höheren Graden wird einem klar, dass es sich durchaus um eine Religion handelt. Der Gott der Freimaurerei heißt „Lucifer“. Nicht zu verwechseln mit „Satan“. Die Kraft von „Lucifer“ ist die Weisheit und das Wissen. Die Anhänger streben nach einer immer höher werdenden Weisheit durch Erfahrung und Evolution.  Die Welt wird hier nicht auf die fünf Sinne eingeschränkt.  Um Weisheit und Einsicht zu haben, muss man aber immer gehorsam sein. Und das ist das eigentliche Ziel. Man trainiert den Mitgliedern einen Gehorsam an. Man möchte unbedingt das "Royal Secret" (das königliche Geheimnis) wissen und dafür gibt man sein Leben dem Orden hin. Das Geheimnis ist aber nichts anderes, als dass die Logen den führenden "königlichen" Familien dienen sollen. Und wenn man erstmal tief genug im Sumpf drin steckt, dann kommt auch nicht mehr hinaus, wer zu weit eingeweiht wurde, hat im Normalfall keine Chance mehr auszusteigen.

Die Freimaurerei ist pyramidial aufgebaut, mit einer unwissenden Masse, die nichts von den Oberen weiß. 95% der Maurer kommen nicht über die ersten drei Grade hinaus, welche als die Blauen Grade bezeichnet werden. Es wird einem anfangs auch nichts von der Existenz höherer Grade erzählt. Den Leuten wird strikte Gehorsamkeit und Verschwiegenheit gelehrt und nur wer auserwählt wird, kann weiter aufsteigen. Die höheren Grade sind die Grade des Schottischen Ritus und des York-Ritus. Der Schottische Ritus hat 33 Grade. Es gibt zurselben Zeit immer nur ganz wenige 33 Grad-Freimaurer. Im York-Ritus gibt es hingegen nur 9 Grade. Der höchste ist der Grad des Tempelritters, ein altes Andenken an die Vergangenheit? Für unsere Betrachtung ist aber der Grad der „Knights of Malta“ entscheidend. Es gibt noch höhere Grade als den 33, man weiß aber nicht genau wie weit die Grade gehn. Ich persönlich vermute, dass es 360 Grade sind. Nach dem Forscher Alan Watt, wird ein Freimaurer des 360 Grades "Olympier" genannt. Das ergibt Sinn, denn das Komitte der 300 wird manchmal auch als "Die Olympier" bezeichnet. Bill Schnoebelen war ein Freimaurer des 90. Grades, er kann das belegen! es gibt also definitiv höhere Grade! Aber auch er hatte noch nicht die Spitze erreicht. Dafür kann er aber über viele Dinge berichten, die in den höheren Graden alltäglich sind LINK.

 

Teile entnommen aus: http://derphilosoph.npage.de

 

Logo Kontakt
 

Die Inhalte externer Links werden nicht geprüft. Sie unterliegen der Haftung der jeweiligen Anbieter. Die Inhalte dieser Websiten sind sorgfältig recherchiert. Gleichwohl kann der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen, Daten und Zeitangaben übernehmen. Die Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
© VIGIL.CH